Skip to main content

drikkes

Alter, wie saxophon ist das denn?!

drikkes

Apotekken3Umschau

drikkes

Killing in the name Ulf

drikkes

Wenn ich Instagram nutzte, folgte ich dort zu wenig Cosplayerinnen.

drikkes

Throwback in die Zeit, als Jesus noch Hotrods gebaut hat.

drikkes

Okay, ab einer gewissen Lufttemperatur wird die Benutzung des automatischen Kaffeetassenvorwärmers absurd.

drikkes

Swarovski darf sich jetzt mit dem Titel "königlicher Hoflieferant" schmücken? Mit UK geht es echt bergab.

drikkes

Dein T-shirt ist witzig, weil Du bist gar kein BOSS.

drikkes

An den zum Teil ehrenlosen Klamotten im Business-Pendler erkennt man sehr gut, wer ein klimatisiertes Büro hat und wer nicht.

drikkes

The Faker You Are, the More Successful You Can Be https://youtu.be/bEg5ySTUGxE

drikkes

For English tweet version please see below

drikkes

DDB-CMO C. Pietsch über, wie er und andere sie nennen: "entkoppelte Künstler":
„Aus einer kommunikativen Perspektive bietet Kunst, bieten die Fähigkeiten und Fertigkeiten von Künstlern ganz tolle Inszenierungsmöglichkeiten für Marken (…) Menschen wollen sich immer weiter individualisieren, das geht mittlerweile nicht mehr durch die standardisierten Instrumente wie Mode oder ich bin jetzt in einem ganz besonderen Verein oder ich fahre ein ganz tolles, besonderes Auto, sondern ich glaube, das Interesse an Kunst wird auch aus diesem Grund immer größer.“

drikkes

@mathiasrichel Superpraktisch: In Städten ohne nennenswerten Tourismus fallen die Phasen 1 und 2 zusammen.